Vertretungskonzept

Prinzipien:

  1. kein Unterrichtsausfall
  2. möglichst im Fach durch eine Fachkollegin/ einen Fachkollegen
  3. möglichst durch eine Lehrkraft, die die Lerngruppe kennt
  4. Hauptfächer sollen vorrangig abgesichert werden
  5. Gerechtigkeit und Berücksichtigung der Einsatzwünsche der Kolleginnen und Kollegen

Gewährleistung durch:

  • Doppelbesetzung in den Hauptfächern
  • Doppelbesetzung durch Klassenlehrerteam
  • Bereitstellung von Arbeitsmaterialien, um die begonnene Unterrichtsreihe fortzuführen

Präferenzliste:

  1. Bei Doppelbesetzung übernimmt der Kollege oder die Kollegin
  2. Doppelbesetzung wird aufgehoben zugunsten anderer Lerngruppen
  3. Fachlehrer der Klasse übernimmt in Freistunde
  4. Klassenlehrer der Klasse übernimmt in Freistunde
  5. Zusammenlegung von Lerngruppen
  6. Gemeinsame Beaufsichtigung mehrerer Lerngruppen/ Unterstützung der Aufsicht durch Schulsozialarbeiter/in

Organisation:

  • Vorhersehbare Ausfallzeiten frühzeitig der Schulleitung melden
  • Eintrag in eine Liste, neben dem Stundenplan
  • Materialien/Informationen an die vertretenden Kolleginnen und Kollegen weitergeben
  • Bei nicht vorhersehbaren Ausfällen Anruf der Kolleginnen und Kollegen bei der stellvertretenden Schulleitung zu Hause in der Zeit von 6.50-7.00 Uhr
  • Zu Beginn des Schuljahres: Eintrag jeder Kollegin und jedes Kollegen (2-3mal) in eine Liste, in welcher Stunde er zur Vertretung herangezogen werden möchte
  • Aushang des Vertretungsplanes spätestens 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn
  • Kenntnisnahme durch die Kolleginnen und Kollegen
  • Aushang des Vertretungsplanes für die Schülerinnen und Schüler im Infokasten in der Pausenhalle
 
3.jpg

Termine


21.12.2017
SV-Turnier

22.12.2017
Gottesdienst Altena & Nachrodt

24.12.2017-05.01.2018
Weihnachtsferien

09.01.2018 14-16 Uhr
Lehrerkonferenz Altena
mehr...