Lernzeit

Die Schüler/-innen bekommen in jeder Woche einen individuellen Arbeitsplan, der überwiegend aus Aufgaben der Hauptfächer besteht und die jeweiligen Stärken und Schwächen des Lernenden berücksichtigt. In insgesamt drei Lernzeiten haben die Kinder Zeit, ihren Arbeitsplan zu erledigen. Dabei wird darauf geachtet, dass der Arbeitsumfang angemessen ist. Wenn ein Kind alle Aufgaben bearbeitet hat, stehen ihm im Klassenraum Freiarbeitsmaterialien zur Verfügung, die wiederholendes und weiterführendes Lernen ermöglichen. Die Besonderheit an der Sekundarschule Altena/Nachrodt-Wiblingwerde ist, dass jeweils zwei Lehrer die Kinder in den Lernzeiten begleiten. Zusätzlich steht ein Lehrer in einem Lernbüro zur Verfügung, der die Schülerinnen und Schüler z.B. bei Recherchen im Internet oder weiterführenden Arbeitsaufträgen begleitet. Somit kann eine individuelle Betreuung gewährleistet werden. Jeder Klasse steht für Gruppen-/Projektarbeiten als Lern- und Arbeitsfläche das Lernbüro, ein Flur, ein Nebenraum, ein PC-Raum und ein weiterer Klassenraum zur Verfügung.
 
alt alt

alt alt

An einer Tafel wird die Lernzeit organisiert. Hier können die Schüler/-innen der Lehrkraft zeigen, wo sie gerade arbeiten.

alt
 
2.jpg

Termine

16.10-20.10.2017
Klassenfahrt 8b

23.10.-03.11.2017
Herbstferien

07.11.2017
BZH Potenzialanalyse 8a

08.11.2017
BZH Potentialanalyse 8b

09.11.2017
BZH Potentialanalyse 8c

09.11.2017
Autorenlesung mit Peter Prange, Jg. 9/10, Burg Holtzbrinck

10.11.2017
Auswertungsgespräche Potentialanalyse, Altena
mehr...